#009 Jagdmesser

Jagdmesser mit Torsionsdamast

Allgemeine Informationen:

Torsions-Damaszenerstahl mit 180 Lagen
Gesamtlänge: 20,8cm
Klingenlänge: 11cm
Klingenbreite: 2,8cm
Klingenrücken: 2,8mm
Gewicht: 150g
Stahlsorten: 1.5634 Nickelstahl, 1.2842 Manganstahl
Holzsorten: Stabilisierte gestockte Buche (Cactus Juice eingefärbt)
Pins: Messing, Aluminium und Epoxidharz mit Chromoxidgrün

Herstellungsprozess:

Dieses wunderschöne Jagdmesser ist aus Torsionsdamast. Als Grundlage dienten jeweils fünf scheiben (40×50 mm) Nickel- und Manganflacheisen. Nach dem ersten Feuerverschweißen und ausrecken habe ich den Barren in drei Stücke zerteilt, geschliffen und erneut feuerverschweißt. Nachdem der Barren ca. 20 cm länge erreicht hatte, habe ich den Barren rund geschlagen. Der runde Barren ließ sich wunderbar tordieren, sodass keine Gefahr von Einschlüssen ausging. Insgesamt zehn volle Umdrehungen bekam der Barren.
Die fertige Klinge wurde dreimal normalisiert und anschließend in warmen Öl gehärtet und bei 200°C Grad für eine Stunde angelassen.
Die Griffschalen bekamen noch eine 1 mm dicke Carbonunterlage. Die Pins habe ich mit 2 Komponenten Epoxidharz, der mit Chromoxidgrün gefärbt ist, gefüllt und anschließend die Aluminium- und Messingstäbchen hineingesteckt. Nach dem Fertigstellen der Griffschalen wurden diese dreimal mit Leinölfirnis behandelt. Dadurch erhalten sie den intensiven dunkelgrünen Farbton. 
Ich habe mich bei diesem Messer gegen stabilisiertes Holz mit 2K Epoxidharz entschieden, da die Griffschalen eine natürliche Holzhaptik haben sollten. Zudem ist Cactus Juice im Gegensatz zum Epoxidharz nicht giftig, schützt das Holz jedoch genauso gut vor Feuchtigkeit.

Wertermittlung:

Ermittlung des Handarbeitswert
= P1F3×3 + P2F3×2 + P3F3×4 + P4F3×1 + P5F3×6 + P6F2×2
= 10×3  + 16×2 + 20×4 + 30×1 + 40×6 + 25×2
= 462 € 

= 462 × 1,0 × 1,1
= 508,20

Materialkosten 45€
Verschleiß-/Verbrauchskosten 30€

Gesamtpreis = 583,20€

Erfahre mehr über meine Wertermittlung.

Wertzusammensetzung

%

Materialkosten

%

Verbrauchskosten

%

Handarbeitswert

Glenn Hoffmann

Glenn Hoffmann

02 Oktober 2020

Seit ich denken kann, bin ich leidenschaftlicher Handwerker. Ich liebe das Tüfteln und Experimentieren. Nichtsdestotrotz bin ich Ingenieur geworden und studier auch gern, bevor ich probier.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.